Bonstetten Anlage Thun

Das Bonstettengut in Thun / Gwatt ist ein ehemaliges Herrschaftsgut der Herren von Strättligen. In einer Urkunde von 1273 ist ein Rudolf von Strättligen als Besitzer genannt. Den wesentlichen Kern der heutigen «Campagne» mit den weitläufigen Gartenanlagen liess Emanuel Fischer in der Zeit von 1763 bis 1811 errichten. Der Landsitz «Bellerive» datiert von 1764 . Seit 1960 gehört das Gut dem Kanton Bern und der Stadt Thun. Heute ist im «Bellerive» die Musikschule Region Thun angesiedelt.

Ein toller Ort zum Spazieren, Joggen oder einfach um am See zu sitzen. Das Naturschutzgebiet mit dem Schilfgürtel ist das Zuhause von vielen Vögeln, Enten und Schwänen. Zahlreiche alte Bäume säumen die Alleen der Kieswege.

Copyright ©: Alle Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit meiner Zustimmung für eigene Zwecke verwendet werden.

Quelle für Teile des Texts: www.thun.ch

Der Landsitz

Der Landsitz «Bellerive» datiert von 1764. Seit 1960 gehört das Gut dem Kanton Bern und der Stadt Thun. Heute ist im «Bellerive» die Musikschule Region Thun angesiedelt.

März 2021

Der Frühling kann kommen.

Mai 2021

Juni 2021

Jetzt ist es Sommer.

An einer Pro Natura Exkursion lernte ich die Namen einiger der Baumriesen in der Anlage kennen. Silberweide, Rotföhre, Moorbirke, Schwarzföhre, Silberpappel, Hängebuche und Eiche sollten in den Bildern in dieser Reihenfolge zu sehen sein.